Thomas Meseberg

Skulpturen

Kontakt
holzkomponist@gmx.de / www.thomasmeseberg.de
Mobil: 0157 760 06 173
Vita
Geb. 1959 in Neumünster

Ich wohne in Kosel bei Eckernförde und habe mein Atelier auf der Carlshöhe, einer Künstlergemeinschaft. Im Rahmen meines Interesses für Natur und Ästhetik begeistert mich ganz besonders die Land-Art, wobei mir die Interaktion zwischen Mensch, Natur und Kunst sehr bedeutsam erscheint bezüglich einer Harmonisierung auf ganzheitlicher Ebene. Meine Werke kommen, nicht zuletzt wegen der sinnlich, organischen Formen, im Naturraum erst richtig zur Geltung.

Ausstellungen, eine Auswahl

2004 Gemeinschaftsausstellung im Gästehaus Samain in Loose bei Eckernförde
2004 zweimalige Teilnahme an der jurierten Ausstellung
2005 KunstKomm im Rahmen des „Kunstfleckens“ in Neumünster
2006 Gemeinschaftsausstellung „Spurensuche“ im Cafe Medusahof in Kiel 2007 Freilandausstellung im Seecafe in Bordesholm
2008 Ausstellung im Kulturcafé in Kiel
2008 Teilnahme am „Festival der Elemente“ auf dem Kulturgut Projensdorf 2010 Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung „blumig“ in der Galerie unartic in Kiel www.thomasmeseberg.de
2010 Ausstellung im Nutriologischem Zentrum Nord in Kiel
2011 Gemeinschaftsausstellung „Holzwege 2011“ im Botanischen Garten in Kiel
2013 Eröffnung der Entwicklungsräume Achterwehr
2014 Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung Kraftorte- Kraftmomente in der Galerie Carlshöhe
2014 Ausstellung „Seelenspiegel“ in Eckernförde zusammen mit der Malerin Marion Loh
2015 Ausstellung Skulpturensommer
2015 im Botanischen Garten Garten in Kiel
2015 internationale Ausstellung in der Galerie Kunstpunkt in Augustenborg (Dänemark)
2016 Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung „Wasser, Wellen, Weite und Meer“ von Eckernförder Künstlern in Augustenborg (DK)
Mitglied: Naku e.V. Carlshöhe Kunstverein Hüttener Berge e.V. FFKK (deutsch-dänischer Verein)
Thomas Meseberg - künstlerisches Arbeitsfeld
Mein künstlerisches Arbeitsfeld ist die Holz- und Steinbildhauerei, wobei auch manchmal andere Naturmaterialien integriert werden.

Mein Ziel ist es eine vollendete Form zu kreieren, wobei ich größten Wert auf Einfachheit lege.

Ein wichtiger Bestandteil meiner künstlerischen Ausrichtung ist die Land-Art, eine Gestaltungsmöglichkeit im freien Naturgelände, wobei ich mich von der Landschaft inspirieren lasse und ggfs. auch von der Historie. Landart sollte ganzheitlich sein und Kunst, Natur und Menschen verbinden.
 
Bei der Arbeit lasse gebe ich mich ganz dem Material hin, um mich in einen heilsamen, kreativen Prozess führen zu lassen, wobei in der Regel weiblich-organische Formen entstehen.
Sinn und Zweck der Kunst ist es, uns in die Gegenwart zu holen und noch tiefgreifender: das Wesen der Existenz zu verstehen.

Du kennst bestimmt auch

Regine Hahn
2017
Margot Hauck
2017
Renate Thomas
2017
Sabine Kießig
2017
Katrin Peifer
2017
Brigitte Bieg
2017
Christine Günther
2017
Isabel Egginger
2017
Heino Karschewski
2017
Ingrid Sach
2017
Nach Oben