Margit Buß

informelle Malerei

Kontakt
Mobil: 0151-25337646
Vita
Lebt und arbeitet in Eckernförde und Berlin. Malerei seit 1990.
2009 - 2014 Studium der Malerei an der „Akademie der Malerei Berlin“ 2014 Meisterschülerin von Ute Wöllmann
Ausstellungen, eine Auswahl

2017 Einzelausstellung Museum für Lackkunst, Münster
2017 Teilnahme Internationale Kunstausstellung FORM-A(R)T, Glinde
2016 
 Gruppenausstellung multiple art, Museum Eckernförde,
“doppelt und dreifach-multiple Art“
2016  Gruppenausstellung BBK SH, Brunswicker Pavillon Kiel
2016 Einzelausstellung „Fliegt Gedanken“, Galerie ROOT, Berlin
2015  Teilnahme Ausst. „Zwischen Chaos u.Ordnung“, Verein multiple art, Kiel, Atelierhaus im Anscharpark
2015 Ausstellungsbeteiligung Galerie Carlshöhe, Eckernförde,
„Nachtgedanken“
2014 Einzelausstellung Galerie Carlshöhe, Eckernförde,
“Wenn Träume fliegen lernen“
2014 Teilnahme Kunst am Spreeknie,Meisterschülerausstellung ,A f M B,Berlin
2014 Einzelausstellung A f M B /Ernennung zur Meisterschülerin Ute Wöllmann
2014 Gemeinschaftsausstellung Galerie ROOT/Galerie Hoffmann,Berlin
2013 Einzelausstellung „Stilles Leben-Grenzenlos„ ,Galerie ROOT am Savignyplatz,Berlin
2013 Gemeinschaftsausstellung Galerie "pack of patches", Jena
2012 Einzelausstellung , Akademie für Malerei Berlin
2012 Einzelausstellung „Lack & Lack“, Galerie ROOT Savignyplatz Berlin
2011 Einzelausstellung „Fernnah-Berlin-Nahfern“,
Galerie ROOT Savignyplatz Berlin
2010 Einzelausstellung „Akademie für Malerei Berlin“, Berlin, Aufnahme ins Hauptstudium
2010 Einzelausstellung Malerei – MakroArt , Deutsche Zentralbücherei Apenrade
2009 Ausstellungsbet. Wanderausst. „Deutschland im Kasten“
Galerie III, Barmstedt
2009 Ausstellungsbeteiligung „Deutschland im Kasten“,
Galerie „Der Werkhof“, Kiel
2006 Einzelausstellung Kulturtreff Gettorf, Heimatmuseum
1997 Einzelausstellung „Det abne vindue“, Apenrade,Amtsgarden, DK
1996 Ausstellungsbeteiligung „LYS“ Galerie „Den Gyldne Love“ ,DK
Teilnahme an folgenden jurierten Kunstmessen 

2017 Art Karlsruhe, Galerie ROOT, Berlin 
2016 Art Karlsruhe,Galerie ROOT, Berlin
2015 Art Karlsruhe, One Artist Show, Galerie ROOT ,Berlin
2014 Art Karlsruhe, Galerie pack of patches, Jena
2013 Art Fair Köln, Galerie ROOT am Savignyplatz, Berlin
2012 CAR Essen , Galerie ROOT am Savignyplatz Berlin
2012 Art Innsbruck, Galerie ROOT Savignyplatz Berlin
2012 Art Innsbruck, Akademie für Malerei Berlin
2011 Kunstmesse „Munich Contempo“, Galerie ROOT Savignyplatz
Sammlungen
2013 Aufnahme in die Sammlung des Auswärtigen Amts
Kunstbuchbeteiligung
2008 Erscheinen des Buches „Andernglücks“ im Verlag der Kunst, Dresden
2. Vorstandsvorzitzende des Naku Carlshöhe e.V. in Eckernförde
2017 INTERNATIONALE KUNSTAUSSTELLUNG F O R M – A ( R ) T GLINDE - PUBLIKUMSPREIS BELIEBTESTE KÜNSTLERPOSITION / BELIEBTESTE/R KÜNSTLER/IN "2. Platz"
Mitglied im BBK Schleswig-Holstein - Mitglied MultipleArt - Mitglied Kunstverein Charlottenburg
Margit Buß - künstlerisches Arbeitsfeld
Meine Malerei ist abstrakt / informell / experimentell. 
Prozesshaft arbeite ich mit der Eigenständigkeit und Eigendynamik der Farben ... die Eigenwertigkeit der Farben steht im Fokus meiner Malerei.
Durch jahrelange intensive Studien des Farbmaterials bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Alcydharz- und Acryllacke am besten für meine Malerei geeignet sind. Ich habe herausgefunden, wie sie gegen und miteinander reagieren. Dieses Wissen mache ich mir zunutze. Jeder Versuch im Atelier wird notiert, um auf Bedarf abrufbar zu sein. Auf diese Weise bin ich in der Lage, was einmal aus einem Zufall heraus entstanden ist, exakt zu wiederholen. Ich lasse der Farbe ihren Willen, um sie hinterher für mich arbeiten zu lassen. 
Es geht mir nicht um die Darstellung einer bestimmten Form oder eines bestimmten Motivs. Textur und Herstellungsweise eines Bildes, die Materialität der Farbsubstanzen, um Farbreaktionen, die spannende Strukturen bilden, zu finden, stehen im Fokus meiner Aufmerksamkeit. Es geht um das Material Farbe - aber nicht nur. Ich untersuche die eigenen Gesetze des Materials und teile ihnen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von amorphen Formen und der Gestaltung von Farbflächen zu.
So bringe ich während des Malprozesses Kalkül und Zufall zusammen und Zeitgeist, Gelebtes und Empfundenes malerisch in Einklang.

Du kennst bestimmt auch

Dagmar Petersen
2017
Silke Claußen
2017
Isolde Haberl
2017
Jana Zouari
2017
Ingrid Streiber
2017
Bernd Wilms
2017
Marina Birkert
2017
Kirsten Gerhardt
2017
Marion Molter
2017
Marion Eßling
2017
Nach Oben