Fatemeh Alizadehnia

altmeißterliche Malerei

Kontakt
Wulfsteert 83 / 24340 Eckernförde 
Mobil: 0157 31 93 96 98
Vita
geb. am 11.05.1975 in Teheran / Iran 
verheiratet 
iranische Staatsangehörigkeit
Beruflicher Werdegang

05.2010 – 08.2012 Kunstlehrerin
Berufsschule für Kunst und Gewerbe, Karaj, Iran
09.2007 – 09.2010 Studium des Kunsthandwerks
Universität in Mazenderan, Iran
Abschluss: Bachelor
09.2005 – 06.2007 Studium der Persichen Malerei 
Universität Teheran, Iran
mit Abschluss
Fatemeh Alizadehnia - künstlerisches Arbeitsfeld
In Teheran hat Fatemeh Kunst studiert. Ihr Metier ist die realistische Malerei. Viele ihrer Werke – ein Teil der Bilder sind in der Wohnung des Ehepaars zu sehen – zeigen unter anderem Menschen, deren Antlitz ihrer Fantasie entsprungen sind. Manchmal dient eine Fotografie oder ein Bild in einer Illustrierten als Vorlage. Oder sie hat draußen auf der Straße Menschen beobachten können, die sie inspirieren.
Die zierliche Iranerin liebt das Detail. Jeden noch so feinen Pinselstrich setzt die 41-Jährige vollkommen auf die Leinwand. Sie verwendet Öl- und Aquarellfarben. Ein Bild zeigt eine Szene aus vergangenen Zeiten. Damen, gekleidet in opulenten Kleidern und Hüten, verweilen in einem Salon. Allein der Vorhang vor dem großen Fenster ist in seiner unterschiedlichen Farbgebung und in seiner Schattierung ein Beispiel für Fatemehs Kunst. „Die Malerei vereint Körper und Geist“, ist sich die Neu-Eckernförderin sicher. Aus ihr bezieht sie Kraft und Sicherheit. „Sie muss einfach malen“, bestätigt ihr Mann Morteza Rajabi. Er arbeitet im Gastronomiebereich.
Um den Bildern, die in Öl gemalt sind, einen feinen Glanz zu geben, verwendet Fatemeh ein Spray, das die Farben zum Leuchten bringt. Ihre Leinwand ist häufig mit einem samtartigen Stoff bezogen, dadurch gewinnen ihre Bilder eine neu anmutende Struktur – Linien erscheinen anders. So bei Werken, die Pferde zeigen. Die Tiere sind eines ihre Lieblingsmotive. Auf einem Bild stellt die Iranerin sie als müde und erschöpfte Wesen dar – eine ungewöhnliche Darsellung in der Malerei.
In ihrem Heimatland ist die Miniaturmalerei Tradition. Fatemeh Alizatehnia hat diese Tradition mit ins kalte Norddeutschland gebracht. Blumen gehören ebenfalls zu ihren Lieblingsmotiven – der Iranerin fällt es nicht schwer, in der Winterzeit einen üppig blühenden Strauß zu malen – Aquarellfarben im feinsten Pinselstrich sind zu sehen.

Quelle: EZ

Du kennst bestimmt auch

Labudabi
2017
Ingrid Streiber
2017
Kirsten Gerhardt
2017
Isolde Haberl
2017
Betty Kerstens
2017
Ursula Freiwald-Möbius
2017
Eva Haack
2017
Christian Ristau
2017
Christine Günther
2017
Ingrid Sach
2017
Nach Oben